Falcon SF Web

WER BRAUCHT EINE BASISSTATION, WENN MAN STARFIRE HAT?

 

Lebenslange StarFire Lizenz

StarFire eigenständiges Gerät mit 5 cm Genauigkeit

"All-in-view" paralleles Tracking mit 255 Kanälen

L1C/A, L2P, L2C, L5, G1C/A, G2P, G2C/A, B1, B2, E1, E5A, E5B

Unterstützung der Multi-Konstellation (GPS / Galileo / BeiDou / GLONASS) Code- und Vollwellenlängen-Trägerphasen-Überwachung

Ultra RTK (bis zu 40 km Grundlinie)

 

SureNav

RTKExtend ™ - sicher bei Ausfällen der Basisstation

Operiert als Basis oder Rover

Patentierte Multipfadabweisung

Schnelle Initialisierung / Reinitialisierung

Hohe Sensibilität / Erkennung schwacher Signale

Perfekte Störunterdrückung (in-band & out-of-band)

 7104 Web

Der Falcon SF ist ein komplett ausgestattetes GNSS mit 255 Kanälen, das die Satelliten aller großen Positionierungssysteme verfolgt. Der Falcon SF erzielt konstant gute Resultate, die von vielen Applikationen genutzt werden können. In Kombination mit einer Basisstation oder einem VRS-Netzwerk arbeitet der Falcon äusserst präzise mit einer Genauigkeit von 1 cm + 0.5 ppm. Mit der Option "StarFire for Life" kann eine Genauigkeit von 5 cm ohne Basisstation weltweit erreicht werden. Dies ist eine einzigartige Kombination, die den Falcon SF perfekt für abgelegene und schwer zugängliche Gebiete macht.    

Das Falcon SF GPS ist nicht nur präzise, ​​sondern auch intelligent. Das Herzstück des Falcon ist sein präziser GNSS Onyx ™ Kern, mit dem die besten Resultate erzielt werden können. Allerdings hat der Falcon SF auch einen "Gehirn", einen eingebauten ARM-Prozessor, der mit Windows 10 oder Linux gesteuert wird. Dies gibt dem Falcon SF die Möglichkeit, selbständig zu denken, Daten zu protokollieren, Nutzerprogramme zu verwalten, mit der Cloud zu kommunizieren und vieles mehr.


Kommunikationsmöglichkeiten

06 zz ss

UHF, GSM, Wi-Fi und Bluetooth Kommunikationslinks, die mehrere RTK-Formate unterstützen, erlauben dem Falcon SF Rover, mit einer Vielzahl von VRS RTK-Netzwerken zu arbeiten.


StarFire for Life

StarFire ist ein globales, satellitengestütztes Augmentations-System (GSBAS), welches eine Genauigkeit von 5 cm weltweit garantiert. Der Falcon SF beinhaltet eine kostenlose, lebenslange Lizenz für StarFire. StarFire sorgt nicht nur für Präzision, sondern vereinfacht die Bedienung des Falcon SF, da keine Basisstationen, SIM-Karten oder andere Kommunikationsgeräte notwendig sind. Einfach auf den Knopf drücken und loslegen.


UltraRTK™ und RTK Extend™

Zusammen mit UltraRTKTM bietet der Falcon SF eine exzellente Abdeckung mit Basislinien von bis zu 40 km, und mit RTK ExtendTM wird ein optimaler Schutz vor Kommunikationsausfällen von bis zu 15 Minuten gewährleistet. 


Universelles GNSS-Interface

Der Falcon SF hat eine einzigartige Konfiguration, die ihm erlaubt, andere GPS-Einheiten nachzuahmen und andere Software zu integrieren.


Falcon Cloud

Alle von Falcon SF gesammelten Daten werden sofort als Back-up in die Cloud eingebracht, wo die Resultate überwacht und bearbeitet werden können, bevor das GNSS das Gebiet verlassen hat. Diese Verbindung ermöglicht es, die Ergebnisse bereits während der Vermessung zu teilen, zu überwachen und zu überarbeiten. 


Integrierte Datensammlung

Obwohl der Falcon SF mit den meisten standardmässigen Datenaufzeichnern und deren Software arbeiten kann, verfügt er über ein eingebautes Datenaufzeichnungssystem. Somit kann der Anwender seine Daten sofort auf dem Gerät ohne einen zusätzlichen Datenspeicher sichern.

 

Falcon API

Mit dem Falcon SF können Sie Ihre eigenen Applikationen für GNSS schreiben.


Direktes Sensoren-Interface

Externe Sensoren, wie z.B. das Echolot und Kabeldetektoren, können direkt an das GNSS angeschlossen werden. 


Stark und einsatzbereit

Das robuste, wasser- und schlagfeste Design garantiert, zusammen mit austauschbaren Batterien, auch in rauen Gebieten eine konstante Einsatzbereitschaft. Das Gerät wurde für den ganztägigen Gebrauch entwickelt. Der Falcon SF verfügt über mehrere I/O-Optionen, ein internes 2-Watt UHF Radio und eine entfernbare SD-Karte.


Falcon Armband

BandDas Falcon SF Armband wird um das Handgelenk getragen und gibt Ihnen die vollständige Kontrolle über den ferngesteuerten Falcon. Daten können angezeigt und aufgenommen werden. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen ist der Formfaktor lesbar.

 

 Falcon SF technische Spezifikationen

 Das System beinhaltet

 • 2 Batterien
 • Aufladegerät
 • 4GB entfernbare SD-Karte
 • UHF Radio Sendeempfänger (bis zu 2 Watt)
 • Serien- und USB-Kabel
 • AC/DC Stromkabel
 • Robuste Transportbox
Optionales Zubehör
• Stromkabel mit unterminiertem Ende
• Selbstbetriebener Poweradapter
 • KFZ-Netzteil und zusätzliches Serienkabel

 Garantie

 • Garantie: 3 Jahre

 StarFire 

 • Lebenslange StarFire-Lizenz
 • Eigenständiges StarFire-Gerät mit 5 cm Genauigkeit, weltweit (1 Sigma)
 • StarFire Quick Start
 • Eingebauter 3-Kanal StarFireTM Empfänger / Demodulator
 • StarFire over IP-Verbindung
 • StarFire Rapid Recovery

Weitere Vorteile

 • Leichter und robuster Vermessungsempfänger
 • Zusätzliche Batterien für lange Laufzeiten

 

9dd63de8 2d4e 4a2c a504 5cc90afd3b28

Die Falcon SF Onyx Engine beinhaltet einen digitalen ASIC, um Hochgeschwindigkeitsprozesse zu verwalten. Sie enthält drei eingebaute StarFire GPS-Empfänger.

Durch den Einbezug von GPS (L1, L2, L2C, L5), GLONASS (G1, G2), StarFire L-Band und SBAS (WAAS, EGNOS, MSAS, GAGAN) Signalen bietet die Falcon SF Onyx GNSS Engine auch in schwierigen Vermessungsgebieten eine verlässliche Leistung. Onyx funktioniert auch mit BeiDou (B1, B2) und Galileo (E1, E5A, E5B), obwohl diese Signale noch nicht für die Navigation genutzt werden. Der Empfänger ist auch mit zwei RF ASICS ausgestattet, um zukünftige Funktionen, wie z.B. die separate StarFire-Antenne oder die Einzelboard-Lösung, gewährleisten zu können.

Die ausgezeichnete Störunterdrückung (in-band & out-of-band), die Multipfadminderung und die Messgenauigkeit sind nur einige der technischen Vorteile, welche im Falcon SF-Receiver eingebaut sind. Da Falcon SF ein Mehrfrequenz-Empfänger ist, ist er praktisch immun gegen ionosphärische Effekte. Mit 255 Kanälen garantiert der Falcon SF All-in-view-Tracking für alle Signale.

Empfängereigenschaften

 • “All-in-view” paralleles Tracking
 • L1C/A, L2P, L2C, L5, G1C/A, G2P, G2C/A, B1, B2, E1, E5A, E5B
 • Unterstützung der Multi-Konstellation (GPS / Galileo / BeiDou / GLONASS) Code- und Voll-
    Wellenlängen-Trägerphasenverfolgung
 • Ultra RTK (bis zu 40 km Basislinie)
 • SureNav
 • RTKExtend™
 • Operiert als Basis oder Rover
 • Patentierte Multipfadabweisung
 • Schnelle Initialisierung / Reinitialisierung
 • Hohe Sensibilität / Erkennung schwacher Signale
 • Perfekte Störunterdrückung (in-band & out-of-band)
 • SBAS (WAAS / EGNOS / MSAS / GAGAN)-Tracking mit zwei bestimmten Kanälen
 • Einzelnes Basisnetzwerk mit Support für multiple Informationsformate

Kommunikationsmöglichkeiten

 • Bluetooth® kabelfrei, kompaktes Design
 • Bluetooth 4.1
 • Bluetooth Low Energy (BLE)
 • GSM Quad Frequenz
 • GSM 3G/4G VRS Netzwerk RTK-Support
 • UHF Radio 
 • Wi-Fi 802.11n Wireless LAN

Neigung

 • Neigungssensor
 • Automatische Höhenberechnung

Ton 

 • Mikrofon und Lautsprecher

Prozessor-Spezifikationen

 • 1.2 GHz 64-Bit Quad Core ARMv8 CPU
 • VideoCore IV 3D-Grafikkern
 • 1GB RAM
 • 4 USB Ports
 • Full-size HDMI
 • Ethernet Port

 

 

 

Performance1

• Tracking (Träger & Phase):
GPS 
GLONASS
GALILEO 
BEIDOU 
SBAS 
L1, L2, L2C & L5 Träger, CA, L1P, L2P & L2C Code
G1 & G2 Träger, CA & P Code
E1, E5A, E5B
B1, B2
WAAS, EGNOS, MSAS & GAGAN
• RTK-Korrektur 

RTCM Typen: 18 - 22 und 1001 - 1013, 1019, 1020, 1033

NCT Typen: 0 x 5B, 0 x 5C, 0 x 5E1 und 0 x 62 (hex)

 • Ports  2 x RS232
USB 2.0 (Gerät) Bluetooth™
 • Position & Originaldaten-Raten 1 Hz, 5 Hz, 10 Hz
 • Speicher Entfernbare Micro SD-Karte
 • Benutzerprogrammierbare
 Ausgabegeschwindigkeitsraten
1 Hz, 5 Hz, 10 Hz, 25 Hz

Spezifikationen

 
 • Größe (D x H): 136 mm x 136 mm (5.35 in x 5.35 in)
 • Gewicht mit Batterien: 0.82 kg (1.8 lbs)
 • Input:  AC/DC Adapter 110/220VAC, 12VDC Nominal 0.5A (9.0V bis 32VDC)
 • Temperatur (Umgebung): In Betrieb: -20º bis + 45º C (-4º bis + 113º F)
Lagerung: -40º bis + 85º C (-40º bis + 185º F)
 • Abdeckung Rated IP67 (wasser- und staubabweisend)
 • Zertifikate FCC / CE
 • Verbindungen:  Power, Com1/USB LEMO, 8-Pin
UHF Ant TNC (nicht sichtbar)
 • Genauigkeit (RMS)
     RTK (< 40 km) (H) + 1.5 cm + 1 ppm / (+ 1 cm + 0.5 ppm 1-Sigma) (1)
  (V) + 3.0 cm + 2 ppm (+ 2 cm + 1 ppm 1-Sigma)
     RTK Extend (< 15 min) (H) + 4.5 cm + 1 ppm (+ 3 cm + 1 ppm 1-Sigma)
  (V) + 10 cm + 1ppm (+ 6 cm + 2 ppm 1-Sigma)
     RTK Float (H) + 30 cm + 3 ppm
  (V) + 60 cm + 3 ppm 
 • Rapid Recovery 
   (StarFire GNSS)
(H) + 7 cm / (V) + 14 cm
      RR Ausfalldauer: < 55 Sek.
      Wiederherstellungsdauer: bis zu 4 Min.
 • StarFire GNSS (Multifrequenz) (H) + 7 cm (+ 5 cm 1-Sigma)
  (V) + 14 cm (+ 10 cm 1-Sigma)
 • StarFire GPS (Multifrequenz)  (H) + 14 cm (+ 10 cm 1-Sigma)
(V) + 21 cm (+ 15 cm 1-Sigma)
 • Heading – Multi-Frequenz 0.1 Grad
*Antennen-Basislinienlänge / 0.6 benötigt 10 Hz Aktualisierungsrate
 • Verbesserte SBAS (WAAS/EGNOS/MSAS/GAGAN) (H) + 60 cm / (V) + 120 cm
 • Positionsgenauigkeit (RMS)  
      Geschwindigkeit 0.01 m/s
      Nachbearbeitung 5 mm + 0.5 ppm  / 10 mm + 0.5 ppm
 • Time-to-first-fix  
      Kalter Start: 65 Sekunden
      Warmer Start: 55 Sekunden
      Heisser Start: 20 Sekunden
 • Signalwiederholung Mehrfachfrequenz
      > 60 Sekunden Ausfall: 2 Sekunden

Kommunikation

 
 • UHF Radio 2 Watt, 403 - 473 MHz
 • Datentransmissionsformate
      NMEA-0183 ALM, GBS, GGA, GLL, GRS, GSA, GST, GSV, MLA, RMC, RRE, VTG, ZDA, DTM, GFA, GNS, HDT, MLA, ROT, TTM
 • Differentialkorrektur RTCM 2.3 und 3.0, RTCM Typen 1, 2, 3, 9, 31 und 34, SBAS (WAAS / EGNOS/ MSAS / GAGAN) und StarFire

 

Navigation: SureNav

• Stellt sicher, dass der Rover reibungslos ohne Positionssprung von einem Navigationsmodus nach oben oder unten zum nächsten wechselt
• Im Hintergrund führt der Empfänger eine zweite Navigationsmaschine, um die primäre PVT-Lösung gegenzuprüfen
• Der Empfänger kann auch zwei Korrekturquellen gleichzeitig prüfen und wendet die bessere Korrektur an
• Der Empfänger nutzt statistische Daten, Filter und bestimmte Annahmen, um die ausfallenden Messdaten zu verwerfen
• Schattierungs- und Betriebsübergänge ohne Positionssprünge


StarFire: Schnellstart

• Verringert die Konvergenzzeit und ermöglicht StarFire, sich sofort zu verbinden, vorausgesetzt, der Empfänger befindet sich an einem bekannten Punkt
• Erspart dem Benutzer wertvolle Zeit im Gebiet und erhöht die Produktivität
• Konvergenz kann in vielen Anwendungen fast eliminiert werden


StarFire over IP

• Ein optionaler Service, um StarFire-Korrekturen über das Internet zu erhalten
• Gewährleistet den Zugang zu StarFire-Korrekturen in Gebieten, wo kein Satellitenempfang besteht, z. B. tiefgelegene Canyons oder hochgelegene Gebiete
• Erhältliche Zustellungsarten: einmal pro Sekunde (Streaming), einmal pro 15/30/60 Sekunden
• Wenn eine Internetverbindung vorhanden ist, wird die StarFire-over-IP-Korrektur aktiviert


StarFire: Rapid Recovery

• Verbesserung der Produktivität im Feld nach einem GNSS-Ausfall
• Hilft Benutzern durch kurze GNSS-Signalausgänge von bis zu einer Minute
• Erlangt innerhalb von 5 Minuten nach dem Eintritt in den StarFire-Modus eine Genauigkeit von 5 cm zurück
• Bei der Verwendung mit Quick Start warten die Benutzer bis zu 5 Minuten und erreichen die maximale Verfügbarkeit
• Verwendet eine MBRTK-Technologie
• Erfordert, dass der Vorereigniszustand konvergiert wird
• Verwendet den letzten Pre-Event-Fix-Zustand, um Fehler in Verbindung mit Post-Event-Korrekturen zu beheben
• Rekonvergenz durch temporären Navigationsverlust ist nahezu eliminiert


Mehrweg-Probleme

• Der Falcon SF führt einen Vergleich von "Narrow Early minus Late Discriminator" durch
• Der Empfänger führt die Puls- und Polarisationserkennung durch und diskriminiert Anomalien
• Phasenfehlererkennung zwischen zusammengesetztem Signal und direktem Pfadsignal
• Zwischenträger-Programmerkennung
• Empfänger- und Softwarestruktur sind mit der Antennenausführung verbunden


Ultra RTK

• Ermöglicht den RTK-Betrieb bis zu 40 km zwischen Basis und Rover
• Der ULTRA RTK wurde bis zu 75 km getestet und funktioniert einwandfrei
• Ist die Entfernung zum Rover über 40 km, verfälscht sich das Resultat typischerweise bis zu 3.5 cm
• Kunden, die längere Basislinien benötigen, brauchen eher den StarFire Standalone
• Lange Basislinien können durchgeführt werden, sofern die operativen Bedürfnisse dies erfordern


RTK Extend

• Erlaubt dem Rover, auf RTK-Leveln zu arbeiten, wenn das RTK-Signal verloren geht
• Fällt ein StarFire-fähiger Empfänger mit RTK Extend aus dem RTK-Modus, geht das System automatisch in den RTK Extend-Modus über
• Die Basis und der Rover führen das StarFire-Signal gleichzeitig aus
• Die Basis enthält eine StarFire-Offset-Komponente
• Der Rover ist mit Basisverbindungen von Drittanbietern kompatibel
• RTK Extend benötigt doppelte normale Konvergenzperiode, um RTK-Werte beizubehalten, da das Offset von der Basis empfangen wird
• Die Basis muss bei RTK-Verlust nicht bewegt werden


Nutzerbasis

• Off-Shore
• Militär / Regierung
• Landwirtschaft
• Vermessung
• Bau / Maschinensteuerung
• UAV
• Und viele mehr

 

     
 

Präzise Punktpositionierung (PPP)

- Das StarFire-Netzwerk ist das weltweit erste globale satellitengestützte Augmentationsystem  (GSBAS)
- Leistung hängt nicht mehr von der Distanz zur Referenzstation ab - Sie können StarFire weltweit nutzen
- 5 cm Genauigkeit weltweit in Echtzeit
- Weltweite Abdeckung
- Keine Basisstation erforderlich
- Vollständige, freigesetzte, globale, geostationäre Satellitenabdeckung

StarFire-Poster

 

Das StarFire-Netzwerk ist ein globales System für die Verteilung von SBAS-Korrekturen, die es Nutzern ermöglicht, ihre Position überall auf der Welt mit aussergewöhnlicher Zuverlässigkeit und beispielloser Genauigkeit von unter 5 cm (2 Zoll) zu messen. Da die SBAS-Korrekturen über INMARSAT-Geostationssatelliten ausgestrahlt werden, benötigen Benutzer weder lokale Referenzstationen noch Postprocessing, um diese einzigartige Genauigkeit zu erzielen. Aufgrund der weltweiten Abdeckung dieser geostationären Satelliten wird die gleiche Genauigkeit praktisch überall auf der Erdoberfläche, an Land oder auf dem Wasser, mit einem Winkel von 10° zum Satelliten erreicht.


Applikationen

StarFire-Empfänger sind als vollintegrierte Einheiten oder modulare Systeme erhältlich. Die folgenden Anwendungen profitieren von der Leistung, der Genauigkeit und der Verfügbarkeit von StarFire:

• Landvermessung
• Offshore-Positionierung
• Präzisionslandwirtschaft
• UAV Aerial Photogrammetrie und LIDAR
• GIS und Asset Mapping
• Maschinensteuerung
• Unbemannte Fahrzeuge
• Regierung & Militär

 
     

 

StarFire-Netzwerk Anwendungsbereich

SF gfx

Methodik

Das StarFire-Netzwerk ist ein bedeutender Fortschritt gegenüber früheren bodengestützten Augmentationssystemen, da es jeden GNSS-Satellitensignalfehler unabhängig berücksichtigt. GNSS-Satelliten-Orbit- und Taktkorrekturen werden aus einem globalen Uhren-Netzwerk von Dual-Frequenz-Empfängern berechnet. Diese Korrekturen werden über geostationäre Satellitenverbindungen an den StarFire-Empfänger übertragen, was zu minimalen Datenwartezeiten und weltweiten Betriebsmöglichkeiten führt.
StarFire besitzt einen Multi-Frequenz-GNSS-Empfänger für die Messung der Ionosphären-Verzögerung für jeden Satelliten. Troposphärische Zenith-Verzögerungen werden aus einem mehrstaatlichen Zeit- und Positionsmodell berechnet, das durch freigesetzte Satelliten-Erkennung unterstützt wird.


Systemintegrität

Ein globales Netzwerk von Multi-Frequenz-GNSS-Empfängern liefert Rohdaten über zuverlässige, freigesetzte Datenverbindungen zu zwei Netzwerkverarbeitungszentren in Kalifornien (S.W., USA) und Illinois (N.E., USA) einmal pro Sekunde. Diese Empfänger sind an die neueste Version des Koordinierungssystems "International Terrestrial Reference Frame" (ITRF) gebunden. Die primäre Zeitreferenz von StarFire ist an den "International Atomic Time Standard" gekoppelt.
Das Netzwerk ist ein vollautomatisches, kontinuierliches, selbstüberwachendes System und wird rund um die Uhr von StarFire-Netzbetreibern betreut. Orbit- und Uhrenkorrekturen von beiden Bearbeitungszentren werden über dedizierte Schaltungen mit mehreren Kommunikations-Backups an drei geostationäre Satelliten-Uplink-Stationen verteilt. Ein unabhängiges Netzwerk von StarFire-Benutzergeräten überwacht die Systemgenauigkeit kontinuierlich, um eine maximale Zuverlässigkeit zu gewährleisten.


Zuverlässigkeit

• 99.999% Verfügbarkeit
• Umfangreiche Überwachung durch interne Kontrollen
• Echtzeitüberwachung globaler Positionierungsergebnisse
• Freisetzung in allen Segmenten des Systems
• Freigesetzte Datenverbindungen, geografisch getrennte Bearbeitungszentren und Dualsatelliten-Uplink-Geräte sorgen für eine sichere und kontinuierliche Positionierung. Das System ist von Natur aus robust und besitzt die Fähigkeit, einen vollständigen Satz an Korrekturen zu berechnen, auch für den Fall, dass mehrere Referenzstationen nicht verfügbar sind.


Leistung

Der Falcon SF StarFire GNSS-Empfänger bietet eine Genauigkeit von unter 5 cm horizontal und 10 cm vertikal (1 Sigma).
Im Gegensatz zu DGPS-Positionen, die zum Standort der Referenzstation gehören, produziert StarFire jederzeit und überall absolute ITRF-Positionen. Die StarFire-Genauigkeit ist unabhängig von der Entfernung zur nächstgelegeneren Referenzstation.

Bitte den kompletten Katalog herunterladen:

 Falcon SF DE web special